Home Sitemap Kontakt

Mehr Leistung mit dem neuen Vertical Pro plus

Bewährte Technologie

Vertical Pro Plus:Vertikalofen ,Wärmeprozess,Geringe Stellfläche ,Glob-Top Anwendungen, Flip-Chip Montage
Basierend auf der bewährten Technologie unseres vertikalen Durchlaufofens V-Pro haben wir einen Vertikalofen für einen höheren Durchsatz und größere Produkte entwickelt, den Vertical Pro plus.

Anwendungsbereiche

In der Standardausführung alle Wärmeprozesse von 50 °C – 200 °C, insbesondere:
  • Trocknen von komplexen Bauteilen
  • Trocknen von Dickschichtpasten, Leitklebern, Schutzlacken usw.
  • Trocknen von komplexen Bauteilen
  • Aushärten von Underfills und anderen technischen Vergüssen
  • Glob-Top Anwendungen, Flip-Chip Montage
  • Kunden- und produktspezifische Wärmeprozesse

Geringe Stellfläche
Der V-Pro plus benötigt lediglich eine Standfläche von 3,20 x 2,50 m, die Anlagenhöhe ist abhängig von der Zonenzahl.


Grosse Tray-Nutzfläche
Eine Netto-Nutzfläche von 750 x 650 mm pro Tray bei einer Produkthöhe bis maximal 100 mm in der Standardversion erlauben sowohl die Verarbeitung größerer Produkte als auch Prozesse mit hohen Produktstückzahlen und/oder sehr langen Prozesszeiten.

Bedienerfreundliche Steuerung
Wie alle unsere Vertikalöfen der Baureihen C-Pro und V-Pro wird auch der V-Pro plus mit einem Industrie-Panel-PC mit Touch-Screen ausgestattet. Als Betriebssystem wird derzeit Windows XP embedded verwendet. Die Bediensoftware wird bei uns im Hause entwickelt und gepflegt, wodurch auch Anpassungen an kunden- und prozessspezifische Erfordernisse möglich sind.

Durchgängiges Anlagendesign
Da auch der V-Pro plus ohne mechanische Antriebe innerhalb der Prozesszone arbeitet (keine Kette, „walking beam“-System o.ä.), sind alle vertikalen Durchlauföfen der Firma Lükon nicht nur wartungsfreundlich, sondern sie sind aufgrund nicht benötigter Schmiermittel und deren Ausgasungen ohne besondere Maßnahmen standardmäßig geeignet für den Einsatz in Reinraumklasse 10'000.

Zusammenfassung
Um den ständig steigenden Anforderungen nach größerem Durchsatz gerade bei längeren Prozesszeiten gerecht zu werden, hat die Lükon Thermal Solutions einen Vertikalofen mit erheblich vergrößertem Tray entwickelt.
Angeregt durch die Anforderungen eines weltweit namhaften Herstellers von Computer-Prozessoren, haben wir einen Vertikalofen für eine Tray-Nutzfläche von 750 x 650 mm entwickelt.

In kundenspezifischer Version erzielt der 6-Zonen-Ofen einen Durchsatz von rund 6'300 Komponenten pro Stunde bei einer (1) Stunde Verweildauer im Ofen (Heizen und Kühlen).

Ein geeignetes Handlingsystem zum automatischen Einbringen und Entnehmen der Kundenprodukte gehört natürlich ebenfalls zu unserem Lieferumfang.


Zum Vergleich (4-Zonen-Öfen): Bei angenommenen 5 Produkten (im C-Pro) bzw. 10 Produkten (in V-Pro und V-Pro plus) pro kundenseitigem Werkstückträger und Vertikalöfen mit jeweils drei (3) Heizzonen und einer (1) Kühlzone fasst ein komplett bestückter Ofen so viele Prozessoren:
C-Pro V-Pro V-Pro plus
345 Stück 1540 Stück 4300 Stück

Die Leistungsdaten sind stets abhängig vom Kundenprodukt und den Prozessparametern!


Die Ofentypen V-Pro und V-Pro plus können mit bis zu 12 Zonen ausgestattet werden. Für den V-Pro plus ergäbe sich somit ein maximales Fassungsvermögen von rund 12'300 Prozessoren bzw. 1'230 kundenseitigen Werkstückträgern à 10 Prozessoren.


Zum Vergleich: Bei einer Abmessung von 310 x 140 mm pro 10er Werkstückträger und einer lückenlosen Anordnung von jeweils 2 WT nebeneinander (also 620 mm Bandbreite) benötigen Sie einen: Horizontalofen mit rund 86 Metern Gesamtlänge!


Der V-Pro plus hat eine Grundfläche von rund 3,2 x 2,5 Metern.